Göppinger Kinderzirkusfestival
20. Jul 2012

Vom 26. April bis 3.Mai 2009  verwandelte sich die Göppinger City für eine Woche in eine riesige Zirkusmanege. Über 500 beteiligte Kinder und Jugendliche machten Zirkus für Kinder und Familien und bewältigten in einer Woche insgesamt 24 Vorstellungen. Der kostenlose Mitmachzirkus für alle, der erste Zirkusjahrmarkt am ersten Mai mit ebenfalls vielen Mitmachangeboten und die Zirkusparade am 2.Mai waren dabei die Highlights im Herzen der Göppinger City!
Über 30 aktive Kinderzirkus-Gruppen aus dem Landkreis Göppingen der Region, aber auch aus Berlin und Tschechien, zogen die Besucher der City in ihren ganz besonderen Bann und animierten zum Mitmachen. Auch in diesem Jahr überschritt das Kinderzirkusfestival wieder die Marke von über 12.000 Besucher.
Zentrum der Veranstaltung war ein großes Viermast-Zirkuszelt auf dem Göppinger Marktplatz. Bereits am Freitag, den 24.April wurden für die Befestigung des Zirkuszeltes in der Neuen Mitte Göppingens knapp hundert Tonnen Betongewichte  angefahren. Dies zeigte welcher sprichwörtliche Kraftakt für diese einzigartige Veranstaltung notwendig war. Weitere fünf Zirkuszelte, die in Marktplatznähe aufgebaut wurden, trugen zum Ambiente einer Zirkusstadt bei.
Während der Veranstaltungsdauer von einer Woche wurden 24 Vorstellungen durchgeführt, wobei jede Vorstellung ein Unikum aus dem Gesamtprogramm aller teilnehmenden Gruppen war. Zusätzlich wurden täglich in den kleineren Zirkuszelten Mitmachzirkus-Angebote und Workshops (für Schulklassen und Gruppen) in verschiedenen Disziplinen  angeboten. Mitmachen, ausprobieren und begeistern hieß hier die Devise.
Die ersten Vorstellungen waren schnell ausgebucht. Es wurden allerdings pro Vorstellung ein „Restkontingent“ von 50 Karten für die Zirkuskasse bereit gehalten.
Neben dem täglichen Kinderzirkus-Programm wurde an zwei Abenden ein Varieté und ein Feuer-Varieté, das durch die Trainer der Kinderzirkusse bestritten wurde, aufgeführt. Dabei wurde ein Teil der Show ins Freie verlegt. An weiteren vier Abenden wurden gemeinsame Proben und Workshops für Trainer, Erwachsene und Jugendliche angeboten. In Anlehnung an die Tradition, nach der früher Zirkusse in Paraden in die Gaststädte einzogen, gab es am 2.Mai schließlich wieder eine große bunte Zirkusparade durch die Göppinger Innenstadt.
Am 1.Mai fand erstmals von 11 bis 17 Uhr ein Zirkus-Jahrmarkt  für Familien statt. Dieser absolute Familien-Ausflugstag bot sich geradezu an für ein buntes Mitmachprogramm im Herzen der Göppinger City. Dabei war ein „Zirkus-Bär“ auf einer Laufkugel zu Gast und Kinder konnten auf der „etwas anderen“ Geisterbahn rutschen und sich auf eine kribbelnde Gänsehaut freuen. Riesentrampoline, ein großes Spielmobil und Wurfbuden luden zum Mitmachen ein, Luftballon-Tiere, Kinderschminken und Ponyreiten waren fast schon obligatorisch. In den fünf Mitmach-Zirkuszelten konnten natürlich ebenfalls von 11 bis 17 Uhr die klassischen Zirkusdisziplinen wie zum Beispiel Trapez, Einrad, Jonglage und Fakir ausprobiert werden. Im großen Zirkuszelt fanden vier Tagesvorstellungen und ein Abend-Varieté statt.
Das Göppinger Kinderzirkusfestival hat sich inzwischen als einzigartiger Event im Süddeutschen Raum etabliert. Der Ausbau eines Netzwerks aller Kinderzirkus-Akteure im Landkreis und über den Landkreis hinaus und die Motivation von Kindern und Jugendlichen zu sportlichen und gemeinschaftlichen Aktivitäten ist ebenfalls Ziel dieser nichtkommerziellen Veranstaltung. Dazu werden zum Beispiel zwischen den Festivals Zirkus-Workshops und die Begleitung von Zirkusgruppen durch Trainer angeboten.

Impressionen vom Göppinger Kinderzirkusfestival